Strafverfahren wegen Hehlerei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pullach/Kolbermoor - Sechs Bulgaren gingen der Polizei bei einer Kontrolle ins Netz. Bei der Durchsuchung kam ein Navigationsgerät, welches vor 1,5 Jahren wegen Diebstahl ausgeschrieben wurde, zum Vorschein.

Bei einer Kontrolle am 11. Januar, gegen 10.00 Uhr in Pullach/Kolbermoor, wurde ein bulgarischer VW Bus mit Anhänger angehalten. Der Bus war mit sechs Bulgaren besetzt, die sich hier in Deutschland ein Auto kaufen wollen.

Bei der Durchsuchung des Gespanns, kamen diverse elektronische Artikel zum Vorschein. Die Überprüfung ergab ein vor 1,5 Jahren in Hessen wegen Diebstahl ausgeschriebenes Navigationsgerät.

Der 36-jährige Bulgare gab an, das Gerät von einem Freund erhalten zu haben. Aufgrund des fehlenden deutschen Wohnsitzes ordnete die Staatsanwaltschaft die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten an, zudem wurde das Navi sichergestellt.

Den Mechaniker erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Hehlerei.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser