Die Straßen unsicher gemacht

Neumarkt/Mühldorf - Mehrere Verkehrssünder traf die Polizei am Samstag im Raum Mühldorf und Neumarkt an. Alle hatten eines gemeinsam: Sie besaßen keine gültige Fahrerlaubnis!

Am Samstag, 6. August, gegen 23 Uhr, wurde durch eine Streifenbesatzung der PI Mühldorf in Neumarkt St. Veit ein Kleinkraftrad festgestellt, dass mit ca. 80 km/h auf der Birkenstraße unterwegs war. Das Kleinkraftrad wurde angehalten und der Fahrer, ein 18-Jähriger aus Neumarkt St. Veit, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er konnte keine Betriebserlaubnis und keine Versicherungsbescheinigung vorlegen. Bei der Überprüfung seines vorgelegten Führerscheins stellten die Beamten fest, dass der 18-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse A 1 vorweisen konnte.

Der Halter des Kleinkraftrades, ein 20-Jähriger, ebenfalls aus Neumarkt St. Veit, konnte von den Beamten wenig später am Stadtplatz in Neumarkt St. Veit angetroffen werden. Was die Höchstgeschwindigkeit des Kleinkraftrades betrifft, konnte auch er nicht angeben, da der Tacho defekt war und er es so erworben hat.

Nachdem der 20-Jährige eingeräumt hat, dass auch er mit dem Kleinkraftrad gefahren ist und ebenfalls nicht die vorgeschriebene Fahrerlaubnis besitzt, muss auch er mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Hinzu kommt eine weitere Anzeige, da er es als Halter zugelassen hat, dass ein anderer, der 18-Jährige, mit dem Kleinkraftrad ohne Fahrerlaubnis gefahren ist.

Ein weiterer Fall von Fahren ohne der dazugehörigen Erlaubnis ereignete sich ebenfalls am Samstag, 6. August, gegen 20.20 Uhr. Hier kontrollierten Beamte der PI Mühldorf in der Äußeren Neumarkter Straße in Mühldorf einen 15-Jährigen aus Mühldorf, der mit einem Kleinkraftrad zu schnell unterwegs gewesen ist.

Bei der Kontrolle gab der 15-Jährige an, dass er den Distanzring ausgebaut hat und der Roller dadurch ca. 50 km/h bis 60 km/h fährt.

Da er lediglich im Besitz der Mofaprüfbescheinigung ist, muss er jetzt mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Der Fahrzeugschlüssel sowie das Versicherungskennzeichen wurden sichergestellt.

Einem aufmerksamen Mitbürger fiel ebenfalls am Samstag, 6. August, um 23.30 Uhr, ein Pkw, Mazda, auf, der in Mühldorf in der Herzog-Friedrich-Straße vor einer Gaststätte auf der Fahrbahn geparkt wurde und dessen Kennzeichen nicht zugelassen war.

Den verständigten Beamten der Polizei Mühldorf konnte der Zeuge den Fahrer und seinen Mitfahrer eindeutig zeigen. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers, einem 39-Jährigen Slowaken, der derzeit im Gemeindebereich Tacherting wohnt, konnte festgestellt werden, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Sein Mitfahrer, ein 42-Jähriger Tscheche, der ebenfalls im Bereich Tacherting wohnt, wurde kontrolliert. Er hat den Pkw, der nicht versichert und zugelassen war, von Trostberg nach Mühldorf gefahren, um dort in einer Gaststätte zu feiern. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz und nach der Abgabenordnung, da er durch die fehlende Zulassung auch keine Kfz-Steuern entrichtet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser