Lkw gerät in den Gegenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Ein Lkw geriet auf der B20 auf die Gegenfahrbahn, wo er zwei Fahrzeuge streifte und stark beschädigte. Der Fahrer wurde durch zerbrochenes Scheibenglas verletzt.

Am Dienstag, den 12. Juli, gegen 12 Uhr, befuhr ein 51-Jähriger aus Grabenstätt mit einem 7,5-Tonner die B20 von Marktl in Richtung Burghausen. Hierbei geriet er aus bislang unbekannter Ursache plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen entgegenkommenden slowenischen Sattelzug, wodurch beide Fahrzeuge seitlich erheblich beschädigt wurden.

Durch die abgerissenen Lkw-Teile, die aufgewirbelt wurden, ist noch ein hinter dem Sattelzug nachfolgender Mercedes, der von einem 47-jährigen Burgkirchener gesteuert wurde, in Mitleidenschaft gezogen und beschädigt worden. Der Verursacher wurde durch das zerbrochene Glas seiner Seitescheibe verletzt und zur Behandlung in das Krankenhaus Burghausen eingeliefert. Ferner erlitt die Beifahrerin im Pkw auf Grund des Unfalls einen Schock und musste ebenfalls von den Rettungskräften behandelt werden. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Schaden von etwa 30.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser