Familienangehöriger schlägt Mann zu Boden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Weil ein 50-jähriger Mann im Streit mit einer Dose Reizgas herumfuchtelte, verpasste ihm ein Familienangehöriger einen Schlag ins Gesicht.

Am späten Abend des 15.10.10 wurde die Polizei zu einem Rettungseinsatz des Notarztes hinzugerufen. In der Wohnung lag ein 50-jähriger Mann am Boden. Er war nicht ansprechbar. Schwerwiegendere äußere Verletzungen waren nicht erkennbar. Am Boden lag eine Reizgasdose, an der Blut anhaftete. Blut fand sich auch am Boden.

Das Rätsel löste sich. Im Streit hatte der Mann mit der Reizgasdose herumgefuchtelt. Ein Familienangehöriger hatte ihm deshalb einen Schlag ins Gesicht verpasst und einige Minuten später brach der Mann dann zusammen. Das Blut stammte von einer Verletzung seiner Hand, die er sich am Nachmittag bei der Gartenarbeit zugezogen hatte. Der Regungslose wurde von Feuerwehr mittels Drehleiter aus dem 2. Stockwerk geborgen und vom BRK ins Krankenhaus Mühldorf a.Inn verbracht. Dort wurde abgeklärt, ob die Bewusstlosigkeit nicht doch nur die Folge übermäßigen Alkoholkonsums war.

Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser