Suchaktion im Bereich der Mangfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Eine größere Suchaktion löste ein bislang unbekannter Mann aus, der am Samstag Abend, im Bereich des Eisstadions, in die Mangfall gesprungen war.

Passanten hatten die Polizei über eine Person in der Mangfall verständigt und sofort wurde eine umfangreich Suchaktion in die Wege geleitet.

Kräfte von Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und Wasserwacht suchten die Mangfall und den Inn im entsprechenden Bereiche erfolglos ab. An der Suchaktion waren etwa 50 Personen zu Fuß, mit Booten und einem Polizeihubschrauber beteiligt.

Augenzeuge sahen etwas später einen jungen Mann auf Höhe Klinikum aus dem Inn steigen. Kurz danach ging nochmals eine Mitteilung über einen durchnässten Mann ein, der zu Fuß Richtung Schlossberg unterwegs sein soll. Die Person konnte aber nicht mehr angeroffen werden.

Gegen Mitternacht wurde die Suchaktion erfolglos abgebrochen.

Nachdem bislang bei der PI Rosenheim keine Person als vermisst gemeldet wurde, wird davon aus gegangen, dass die Person aus der Mangfall identisch mit dem durchnässten Mann ist.

Zur endgültigen Abklärung des Sachverhalts wäre es hilfreich, wenn sich der Schwimmer bei der Polizei melden würde. Tel. 08031/200-2201

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser