Sudelfeld: Ernüchterung nach Motorradkontrollen

Sudelfeld - Am Pfingstwochenende kontrollierte die Autobahnpolizei Holzkirchen rund 100 Motorradfahrer. Das Fazit: Mehr als ein Drittel aller Fahrer müssen nun Strafen zahlen.

Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag wurden knapp 100 Motorradfahrer einer technischen Kontrolle am Sudelfeld unterzogen, die Bilanz war äußerst ernüchternd.

Insgesamt musste die Streife der Autobahnpolizei Holzkirchen 38 Kradfahrer beanstanden. 13 Motorradfahrer mussten sogar ihre Ausfahrt beenden oder durften nur auf dem kürzesten Weg nach Hause fahren.

Die Mängelliste war dabei recht lang. So stellten die Beamten unter anderen abgefahrene Reifen, zu laute Auspuffanlagen, fehlende Rückspiegel und fehlende Blinker fest . Bei zwei Motorrädern war die Hauptuntersuchung um 10 Monate überzogen. Bei einer Vielzahl der Motorräder waren die Reifen an der absoluten Verschleißgrenze.

Die nachlässigen Kradfahrer erwartet nun ein saftiges Bußgeld und Punkte in Flensburg. Bei etwas mehr Pflege der Kräder wäre dies nicht notwendig gewesen. Ein prüfender Blick auf das Motorrad vor der Fahrt, sollte für jeden verantwortungsbewussten Fahrer eine Selbstverständlichkeit sein.

Pressemeldung APS Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser