Großeinsatz verhindert Suizid

Oberaudorf - Ein Notruf ist am Donnerstagabend bei der Polizei eingegangen. Die Aussage: Ein Bekannter aus Oberaudorf hätte angekündigt, sich wegen eines persönlichen Schicksalsschlags das Leben zu nehmen.

Um dieses Vorhaben zu verhindern, wurde eine sofortige Fahndungsaktion eingeleitet. Bei dieser waren zeitweise bis zu zehn Streifenwagen sowie ein Polizeihubschrauber und auch ein Spezialistenteam des Bayerischen Landeskriminalamtes eingesetzt, das mit modernsten Einsatzmitteln vor Ort agieren konnte. Nach erfolgter Handypeilung wurden nahezu der gesamte Gemeindebereich Oberaudorf und auch angrenzende Gebiete nach dem Aufenthaltsort des Suizidenten abgesucht. In den frühen Morgenstunden des Freitags konnte der offenbar alkoholisierte und unter Einfluss von Medikamenten stehende Mann aufgefunden und ärztlich versorgt werden. Er wurde zur sofortigen medizinischen Versorgung in die Intensivstation eines nahegelegenen Krankenhauses verbracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser