Täter auf frischer Tat ertappt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden - Ein 22-Jähriger randalierte stark alkoholisiert am Kiefersfeldener Bahnhof. Nachdem die Polizei ihn stellte, versuchte er noch unter falschen Namen davonzukommen.

Um 3.30 Uhr in der Nacht zum Montag teilte eine Anwohnerin „klirrende Scheiben“ am Bahnhof in Kiefersfelden mit. Eine Streife der Polizeiinspektion Kiefersfelden, die umgehend zur Abklärung des Sachverhaltes zu der genannten Örtlichkeit fuhr, konnte in unmittelbarer Tatortnähe einen 22-jährigen Priener feststellen, der bei seiner Überprüfung zunächst versuchte durch falsche Namensangaben über seine wahre Identität zu täuschen.

Im Zuge der Kontrolle konnte dann festgestellt werden, dass der junge Mann mehrere Scheiben an der Bahnhofstüre sowie an einem Regenunterstand eingeschlagen hatte und hierbei ein Sachschaden von mindestens 5.000 Euro verursachte. Der 22-Jährige, der augenscheinlich stark alkoholisiert war und sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv verhielt, wurde aufgrund der Feststellungen festgenommen und zur Dienststelle verbracht.

Nachdem ein Alko-Test über 2,5 Promille ergab, ist bei ihm nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein eine Blutentnahme veranlasst worden. Weiterhin musste er sich einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen. Gegen ihn wird wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser