Täter nach Pfefferspray-Angriff festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schliersee - Ein 45-jähriger Schlierseeer wurde am 10. Januar 2011 in Schliersee Opfer eines Pfefferspray-Angriffes. Die Polizei konnte den Täter allerdings schnell ausfindig machen.

Der Schlierseeer holte um 13.30 Uhr seine 14-jährige Tochter und deren 13-jährige Freundin am Bahnhof in Schliersee ab. Nachdem alle im Fahrzeug saßen, gestikulierte ein zunächst unbekannter Fußgänger, ob er denn nicht „spinne“. Als der Schlierseeer das Fenster herunterließ, spuckte der Mann ins Fahrzeuginnere und traf den Schlierseeer am Arm.

Als der Geschädigte ausstieg und den Mann zur Rede stellen wollte, zog dieser plötzlich und ohne Vorankündigung ein Pfefferspray aus seiner Hosentasche, sprühte dem Schlierseeer damit ins Gesicht und lief davon. Der Geschädigte konnte den Täter nach einigen Metern stellen. Es folgte ein Handgemenge, in deren Verlauf der Täter den Geschädigten mehrmals in den Bauch boxte und ihm sein Hemd zerriss. Der Schlierseeer ließ von ihm ab und der Täter flüchtete.

Die sofort eingeleiteten Ermittlungen der PI Miesbach und die gute Personenbeschreibung des Opfers, führten zum Aufenthaltsort und den Personalien des Täters. Dieser konnte daraufhin am Vormittag des 11. Januar 2011 in Miesbach festgenommen werden. Es handelt sich hierbei um einen 25-Jährigen aus Hannover, welcher zur Zeit zu Besuch im Oberland ist. Den Täter erwartet nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der Schlierseeer erlitt durch den Angriff Verletzungen an beiden Augen und musst sich in ärztlicher Behandlung begeben.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser