12.000 Euro Belohnung ausgesetzt

+

Weissach - Für die Ergreifung des Täters, der am 29. November gegen 3.20 Uhr die Aldi-Filiale in Weissach anzündete, sind 12.000 Euro Belohnung ausgesetzt.

Der Lebensmittelmarkt brannte total nieder. Es entstand ein Sachschaden von mindestens zwei Millionen Euro. Nach den Ermittlungen der Kripo Miesbach und den Brandsachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes liegt eindeutig Brandstiftung vor. Die Kripo Miesbach bittet deshalb erneut die Bevölkerung um Mithilfe zu Aufklärung dieser Straftat. Bislang gibt es noch keine heiße Spur.

Für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro unter Ausschluss des Rechtsweges und zusätzlich die Firma Aldi unter den gleichen Bedingungen eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt.

Mitteilungen werden erbeten an die Kripo Miesbach unter der Telefonnummer 08025 / 299299 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeiinpräsidium Oberbayern Süd

Lesen Sie hierzu auch:

Aldi-Filiale vollständig niedergebrannt

Aldi abgebrannt: Es war Brandstiftung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser