Taxi durchbricht Holzzaun und brennt aus

Beyharting - Ein Taxi raste in einen Holzzaun. Beim anschließenden Versuch, auf die Straße zurückzufahren, hatte der Fahrer eine ganz schlechte Idee, die massive Folgen hatte.

Am 03.09.2011, gegen 1.00 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Rosenheimer mit seinem Taxi von Biberg nach Beyharting. In einer leichten Linkskurve kam er aufgrund Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach nach ca. 50 Metern einen massiven Holzzaun. Nachdem der Taxifahrer in der Mitte der Pferdekoppel zum Stehen gekommen war, wendete er sein Fahrzeug und fuhr wieder auf die Straße.

Als er Rauch aus dem Motorraum bemerkte, kam er auf die schlechte Idee, das Feuer durch höhere Geschwindigkeit löschen zu wollen. Dies hatte zur Folge, dass er nach kurzer Zeit den Pkw am Straßenrand abstellen musste, weil inzwischen der komplette Motorraum brannte. Bei dem anschließenden Versuch, die Motorhaube zu öffnen, holte sich der Taxifahrer auch noch eine leichte Rauchvergiftung und musste zur Behandlung in das Krankenhaus Bad Aibling gebracht werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Schönau war mit 20 Einsatzkräften vor Ort und löschte das brennende Fahrzeug. Der Mercedes des Taxifahrers ist teilweise ausgebrannt und hat nur noch Schrottwert.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser