Telefonzellenaufbruch mit Akkubohrer

Kolbermoor - Wollte er telefonieren? Wohl eher nicht, denn ein Unbekannter hat versucht das Münzfach einer Telefonzelle aufzubrechen. Er wurde allerdings gestört und flüchtete.

Am Montag teilte ein aufmerksamer Kolbermoorer gegen 17.00 Uhr mit, dass er soeben jemanden dabei beobachtet hätte, wie er in einer Telefonzelle in der Carl-Jordan-Straße mit einem Bohrer hantieren würde. Als die Polizei am Tatort eintraf, machte sich der Täter zu Fuß aus dem Staub.

Tatsächlich wurde in der Telefonzelle versucht, mit einem Akkubohrer am helllichten Tag das Münzfach aufzubohren. Da er jedoch von der Polizei gestört wurde, gelang es dem Täter nicht, das Münzfach zu öffnen. Etliche Polizeistreifen suchten im weiteren Verlauf nach dem flüchtigen Täter. In der Nähe des Tatortes konnte der Rucksack des Täters mit dem Akkubohrer und seiner Oberbekleidung gefunden werden.

Ein Tatverdächtiger konnte ca. eine Stunde später vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern jedoch noch an. Zeugen, die den Täter bei der Tat oder auf der Flucht gesehen und wiedererkannt haben, wenden sich bitte an die Polizeiinspektion Bad Aibling unter 08061 / 9073-0.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser