Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu tief ins Glas geschaut

Flintsbach am Inn – Zu tief ins Glas geschaut hatte eine 44-jährige Autofahrerin aus dem südlichen Landkreis, bevor sie sich hinter das Steuer ihres Kleinwagens saß.

In einer scharfen Linkskurve verlor sie die Gewalt über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Durchlass des neben der Fahrbahn befindlichen Grabens. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten der Polizeiispektion Brannenburg bei der Fahrerin Alkoholgeruch. Ein Test ergab, dass sie absulot fahruntüchtig war. Sie musste sich zweier Blutentnahmen unterziehen, zudem wurde ihr die Fahrerlaubnis entzogen.

Polizei Brannenburg

Rubriklistenbild: © re

Kommentare