Tirolerin (55) wurde ermittelt

Schülerin (13) in Kiefersfelden angefahren und geflüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden - Nachdem sie eine 13-Jährige angefahren hatte, flüchtete eine 55-jährige Tirolerin einfach vom Unfallort. Dank einem Zeugenhinweis konnte sie jedoch ermittelt werden.

Am Dienstag, gegen 15.20 Uhr, befuhr eine 56-jährige Tirolerin mit ihrem silbernen Toyota die Rosenheimer Straße in Kiefersfelden. Auf Höhe der Thierseestraße übersah sie das Rotlicht der Ampel und fuhr weiter, obwohl gerade eine 13-jährige Schülerin mit ihrem Fahrrad die Straßenseite wechseln wollte. Glücklicherweise touchierte das Auto nur den linken Arm und das Vorderrad des Mädchens, wodurch die Schülerin leicht verletzt wurde.

Die Autofahrerin hielt zwar kurz an und fragte, ob alles in Ordnung sei. Als die 13-Jährige aber erklärte, dass sie verletzt ist, setzte sich die Fahrerin wieder in ihr Auto und fuhr weg. Dank einer Zeugin konnte die Unfallflüchtige jedoch kurze Zeit später ermittelt und vernommen werden. Sie erwartet nun eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Da es noch Fragen zum Unfallhergang gibt, bittet die Polizeiinspektion Kiefersfelden darum, dass sich Zeugen des Unfalls melden (tel. 08033/9740).

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser