Mit Alkohol im Blut, dafür ohne Führerschein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Für einen alkoholisierten Autofahrer endete die Fahrt im Krankenhaus: zur Blutentnahme! Als wenn das nicht reichen würde, fiel den Beamten noch ein weiteres Detail auf:

Am 27. Juli, gegen 8.30 Uhr wurde in Töging ein Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Aufgrund deutlich wahrnehmbarem Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab eine Alkoholisierung von mehr als 1,1 Promille. 

Auf die weitere Fahrt musste der Fahrzeuglenker verzichten. Stattdessen wurde er durch die Beamten der Verkehrspolizei Mühldorf zur Durchführung einer Blutentnahme ins Krankenhaus Mühldorf verbracht. 

Des weiteren wurde den Beamten eine ausländische Fahrerlaubnis ausgehändigt, welche in Deutschland keine Gültigkeit hat. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, welches regelmäßig durch ein Gericht mit einer Geldstrafe und einer Führersperre geahndet wird. Auch ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wegen des ungültigen Führerscheines bleibt dem Fahrer nicht erspart.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser