Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Randalen in Töging

"Pöbel-Ausflug" sorgt für schlechte Laune

Töging - In der Arrestzelle der Polizei endete für einen jungen Mann sein zweimaliger "Pöbel-Ausflug" in ein Lokal in der Wolfgang-Leeb-Straße. Am nächsten Morgen war der Täter sichtlich schlecht gelaunt.

Ein alkoholisierter 22-jähriger Töginger pöbelte vor einem Lokal in der Wolfgang-Leeb-Straße andere Gäste an. Als die Polizei den jungen Mann antraf und ihm einen Platzverweis erteilte, trat dieser vorerst den Heimweg an. Er überlegte es sich dann aber anders und erschien kurze Zeit später erneut. 

Der Töginger, welcher zu diesem Zeitpunkt einen Alkoholwert um die zwei Promille aufwies, war offensichtlich auf Streit aus, da er erneut unbeteiligte Gäste anpöbelte. Mit der nun folgenden vorläufigen Festnahme war er nicht einverstanden, so dass unmittelbarer Zwang angewendet werden musste. Der junge Mann wurde in der Arrestzelle der Polizei Altötting ausgenüchtert und trat am nächsten Morgen äußerst schlecht gelaunt den Heimweg an.

Pressemeldung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare