Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erst betrunken fahren, dann abhauen!

Töging am Inn - Pannen beim Rückwärtsparken können jedem mal passieren. Betrunkenen sicher schneller. Wie einem 21-jährigen Töginger, der dann die Flucht ergriff:

Am Sonntag, den 6. Juli, gegen 17.40 Uhr, stieß ein 21-jähriger Töginger mit seinem Auto auf dem Parkplatz am Hubmühlbad beim Rückwärtsausparken gegen ein geparktes Fahrzeug. Anschließend fuhr er, obwohl er von einem Zeugen angesprochen wurde, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern davon. Der Gesamtschaden beträgt rund 1.300 Euro.

Kurze Zeit später wurde der Pkw des Flüchtigen in der Wolfgang-Leeb-Straße aufgefunden und gegen 19.45 Uhr meldete sich der 21-Jährige selbst telefonisch bei der Polizei. Beim Aufsuchen des 21-Jährigen wurde festgestellt, dass er alkoholisiert war, woraufhin eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheines erfolgte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht sowie Trunkenheit im Verkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © ddp

Kommentare