Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

19-Jährigen krankenhausreif geschlagen

Der Dultbus-Schläger ist geschnappt!

Töging am Inn - Nachdem die Polizei am Mittwoch ein Bild des Dultbus-Schlägers veröffentlichte, gingen mehrere Hinweise ein. Nun ist der Mann ermittelt:

UPDATE Donnerstag 11 Uhr

Auf Grund der gestrigen Veröffentlichung des Täterbildes, das im Dultbus gemacht wurde, konnte der Täter durch mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ermittelt werden. Es handelt sich demnach um einen 37-jährigen Mann. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Bericht vom 30. Juli:

Wie bereits berichtet, kam es am Donnerstag, 19. Juni, gegen 2.05 Uhr, an der Bushaltestelle Siedlung-Erhartinger Straße, nachdem dort der Dultbus mit Besuchern der Altöttinger Hofdult angehalten hatte, zu einer tätlichen Auseinandersetzung.

Zunächst gab es einen verbalen Streit zwischen dem Busfahrer und mehreren jungen Fahrgästen, von denen einer im Bus Beschädigungen (Vorhänge abgerissen) begangen haben soll. Plötzlich mischten sich 3-4 Männer, die ebenfalls zuvor mit dem Bus mitfuhren, in diesen Disput ein. Einer davon schlug unvermittelt einem 19-jährigen Töginger zweimal mit der Faust ins Gesicht. Der 19-Jährige erlitt dabei erhebliche Verletzungen und wurde ins Kreisklinikum Altötting verbracht. Der Täter stieg mit seiner Gruppe wieder in den Dultbus ein und fuhr in Richtung Höchfelden-Mühldorf weiter. Eventuell ist der Täter an der nächsten Haltestelle in Töging oder in Mühldorf ausgestiegen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Polizeiinspektion Altötting/pa

Kommentare