Rettungsdienst verfolgt gestürzten Kradfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Ein gestürzter Motorradfahrer ergriff die Flucht als unbeteiligte Verkehrsteilnehmer den Rettungsdienst riefen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Donnerstag, gegen 22.40 Uhr, kamen zwei unbeteiligte Verkehrsteilnehmer im Rottweg, an der Abzweigung zur Weichselstrasse, zu einem gestürzten Motorradfahrer. Die Ersthelfer verständigten den Rettungsdienst und nachdem der Verletzte renitent und alkoholisiert war, wurde die Polizei verständigt. Bis zum Eintreffen der Streifenbesatzung hatte sich der Kradfahrer von der Unfallstelle entfernt. Er wurde jedoch von den Rettungskräften verfolgt und konnte schließlich festgenommen werden.

Der 45-jährige Töginger hatte deutliche Ausfallerscheinung und gab an, das Motorrad geschoben zu haben. Nachdem die Unfallspuren diese Aussage widerlegten, wurde in der Kreisklinik eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein sowie sein Krad sichergestellt und die Verletzungen versorgt. An dem blauen italienischen Leihmotorrad entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Altötting.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser