Der Rekord-Raser des Tages auf der A94

Töging/Mühldorf - Die Verkehrspolizei hatte am Montag Raser auf der A94 im Visier. Einer war mehr als 70 km/h schneller unterwegs als erlaubt!

Auf der A94 zwischen den Anschlussstellen Töging und Mühldorf-Nord hatte ein Fahrzeug eine Motorpanne. Es lief Öl aus und verschmutzte die Fahrbahn. Die Straßenmeisterei beschilderte die Stelle entsprechend mit einem sogenannten Geschwindigkeitstrichter.

Die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein hat am Montag, den 01. Juli, am Vormittag den Verkehr auf der A94 mit einem zivilen Video-Fahrzeug überwacht. Dabei wurde die Geschwindigkeitsbeschränkung auch in diesem Bereich bei erlaubten 80 km/h in Richtung München überprüft. Es fielen mehrere Verkehrsteilnehmer mit erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen auf. Sie waren deutlich zu schnell unterwegs und haben mit einer Anzeige und auch mit einem Fahrverbot zu rechnen.

Der Schnellste des Vormittags war im Bereich der 80 km/h-Beschränkung mit 156 km/h unterwegs. Ihn erwartet eine sehr hohe Geldbuße, Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser