+++ Eilmeldung +++

DNA-Spuren liefern Mann aus

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Tragischer Verkehrsunfall auf der B 304 – 22-jähriger Slowake getötet

+

Langwied - Ein besonders tragischer Verkehrsunfall ereignete sich heute Mittag gegen 12.15 Uhr auf der Bundesstraße 304 (Wasserburger Straße) in Höhe Langwied.

Ein blauer Opel Tigra, der in Fahrtrichtung Ebersberg unterwegs war, geriet auf die Gegenfahrbahn nach links und streifte dort einen entgegenkommenden, in Fahrtrichtung Wasserburg, fahrenden Lkw. Daraufhin überschlug sich der Opel Tigra und stieß frontal mit einem ebenfalls in Fahrtrichtung Wasserburg fahrenden blauen Pkw, Dacia Logan, zusammen. Der 22-jährige slowakische Opelfahrer aus dem Landkreis Ebersberg wurde bei dem Zusammenstoß sofort getötet, die 49-jährige Dacia-Fahrerin, aus dem Raum Wasserburg, wurde schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein nahe liegendes Krankenhaus transportiert.

Ein 17-jähriger Rollerfahrer, auch unterwegs in Richtung Wasserburg, konnte gerade noch ausweichen und stürzte in eine angrenzende Wiese. Dabei verletzte er sich leicht. Die Staatsanwaltschaft München II hat die Sicherstellung der Leiche und eine Leichenblutentnahme angeordnet. Des weiteren gab sie ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag. Der Gutachter befindet sich noch an der Unfallstelle. Zur Bergung und Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Ebersberg, Steinhöring und Grafing eingesetzt. Ferner war der Rettungshubschrauber Christoph 1, der Maltheser Hilfsdienst aus Grafing und das BRK aus Ebersberg und Grafing vor Ort. Die Bundesstraße B 304 ist derzeit noch in beiden Richtungen für mindestens eine Stunde total gesperrt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Lesen Sie dazu auch den Bericht mit Fotos und Video

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser