Flucht vor Polizei rettete 17-Jährigen nicht

Unterneukirchen - Weil er kontrolliert werden sollte, ergriff ein Rollerfahrer (17) die Flucht. Dumm nur, dass sein Sozius eine ehrliche Haut ist.

Am Dienstagnachmittag, 11. Juni, sollte ein 17-Jähriger aus dem Landkreis im Ortsgebiet von Unterneukirchen mit seinem Roller von einer uniformierten Streife des Einsatzzuges Traunstein kontrolliert werden. Als der Bursche die Beamten erkannte, ignorierte er sämtliche Anhaltezeichen und versuchte zu flüchten. Sein gleichaltriger Sozius gab ihm mehrfach zu verstehen, dass er anhalten sollte. Als dieser absteigen konnte, gab der 17-Jährige weiter Gas und verschwand.

Die Beamten konnte allerdings vom Sozius den Namen des Fahrers erfahren und statteten dem Jugendlichen einen Hausbesuch ab. Dieser konnte dort angetroffen werden, vom Roller fehlte allerdings jede Spur. Erst durch hartnäckiges Nachfragen der Beamten gab der Fahrer den Standort seines Gefährts preis.

Der Roller wurde sichergestellt und der Bursche unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/Operative Ergänzungsdienste

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser