Versteckspiel half Schwarzfahrer gar nichts

Tüßling/Neuötting - Als der Autofahrer die Polizei erblickte, versuchte er sich in einem Hinterhof zu verstecken. Als die Beamten ihn fanden, wurde auch schnell klar warum:

Am Vormittag des 19. Januar wollten Beamte der Verkehrspolizei Mühldorf im Ortsgebiet von Tüßling einen Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrzeuglenker versuchte sich jedoch der Kontrolle zu entziehen, steuerte sein Fahrzeug dabei in den Hinterhof eines landwirtschaftlichen Anwesens und versteckte sich dort. Die Beamten waren ihm jedoch zu dicht auf den Fersen, weshalb dieses Vorhaben missglückte. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich dann auch bald heraus, weshalb sich der Fahrer des Kleinkraftrades der Kontrolle zu entziehen versuchte. Er hatte seinen Führerschein bereits vor einiger Zeit wegen zahlreicher Verkehrsdelikte verloren. Nun muss er abermals mit einem Strafverfahren rechnen und zwar wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Selbiges Schicksal erwartet auch ein Pkw-Fahrer aus Neuötting. Dieser wurde am späten Abend des 19. Januar in Neuötting einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Herr, welcher selbst angab, sich gerade auf den Erwerb seines Führerscheines vorzubereiten, noch keine Fahrerlaubnis besitzt. Unter diesen Umständen konnte die Weiterfahrt selbstverständlich nicht gestattet werden. Fraglich wird auch sein, ob der Fahrerlaubnisbewerber in naher Zukunft nun überhaupt noch einen Führerschein erlangen kann. Womöglich wird ihm dies die Fahrerlaubnisbehörde aufgrund des gezeigten Verhaltens verweigern.

Pressemeldung VPI Traunstein, Dienstgruppe Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser