Zwischen Gutmart und Jarezöd

Pferdeherde flieht von Koppel auf Kreisstraße

Tuntenhausen - Als das Unwetter den Weidezaun niederriss, nutzten die Tiere ihre neu gewonnene Freizeit. Für Polizei und die Besitzer bedeutete das jedoch Stress.

In den frühen Morgenstunden des Freitags entfloh eine kleine Herde Pferde einer Koppel zwischen Gutmart und Jarezöd bei Tuntenhausen.

Nachdem in der Nacht ein starkes Unwetter umherging, riss ein großer Ast den Zaun der Koppel nieder. Die kleine Herde Pferde spazierte daraufhin von Gutmart in Richtung Jarezöd auf der Straße umher.

Die verantwortlichen Pferdehalter wurden umgehend informiert. Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Aibling musste die Kreisstraße RO29 zwischen Jarezöd und Gutmart für eine halbe Stunde sperren.

Die Pferdehalter konnten derzeit die Pferde wieder einfangen. Es kam zu keinen Personen- oder Sachschaden. Die Pferde blieben ebenfalls wohlauf.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser