Überfall auf Juweliergeschäft

Überfall: 1500 Euro Belohnung

Wie berichtet überfiel am Donnerstagnachmittag, 6. August, gegen 17.40 Uhr, ein bislang unbekannter bewaffneter Täter ein Optikergeschäft in der Bahnhofstraße in Rosenheim.

Der Täter erpresste mit vorgehaltener Pistole die Herausgabe von Bargeld. Er konnte unerkannt mit mehreren hundert Euro entkommen. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Bahnhof Rosenheim. Eine sofort eingeleitete Großfahndung durch die Polizeiinspektion Rosenheim unter Beteiligung von Einsatzkräften benachbarter Dienststellen und einer Besatzung eines Polizeihubschraubers verlief jedoch vorerst erfolglos.

Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen nach dem Täter aufgenommen und ersucht die Bevölkerung um Mitfahndung. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Cirka 30 bis 35 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß, schlank, er trug zur Tatzeit einen schwarzen Sturzhelm mit hochgeklappten Visier, eine dunkle Sonnenbrille unter dem Helm sowie eine dunkle Sturmhaube. Bekleidet war er mit einer schwarzen Motorradjacke, einem schwarzen T-Shirt, einer schwarzen Hose und schwarzen Motorradhandschuhen. Der Mann sprach hochdeutsch und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Für Hinweise die zur Festnahme des Täters führen hat das Bayerische Landeskriminalamt 1500 Euro unter Ausschluss des Rechtsweges ausgelobt. Hinweise erbittet die Kripo Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser