Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umgekippter Lkw legt B12 lahm

+

Rattenkirchen - Im Fall des Lkw, der auf der B12 umkippte, ist der Unfallhergang nun bekannt. Schuld am Abkommen des Lasters von der Straße waren Kreislaufprobleme des Fahrers:

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos

Am Mittwoch, 11. Januar, befuhr ein 51-jähriger Lkw-Fahrer die Bundesstraße B 12 in Richtung München. Auf Grund von Kreislaufproblemen in Zusammenhang mit einer mittlerweilen bestätigten Virusinfektion verlor der Kraftfahrer gegen 5.50 Uhr auf Höhe Rattenkirchen die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Lkw kam hierbei auf die Gegenfahrbahn und im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab. Hier fuhr der Lkw die Böschung hoch und kippte schließlich auf die Beifahrerseite.

Der Lkw-Fahrer wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Klinikum Mühldorf a. Inn verbracht. Der Sachschaden kann bis dato mit ca. 35.000 Euro beziffert werden.

Die Bundesstraße B 12 wurde für die Bergung des Fahrzeuges von 8.40 Uhr bis 10.50 Uhr gesperrt. Neben der Straßenmeisterei waren die Feuerwehren Rattenkirchen, Reichertsheim, Haag und Heldenstein im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Kommentare