Pkw umgeparkt und Polizei-Einsatz ausgelöst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Ein Mitarbeiter des Autohauses wollte nur zeigen, wie gefählich es ist, den Schlüssel im Zündschloss der Kundenautos stecken zu lassen. Daher parkte er das Auto kurzerhand um.

Mit einer erzieherischen Maßnahme wollte ein Mitarbeiter eines Autohauses im Raum Bruckmühl auf Missstände aufmerksam machen. Trotz mehrfacher Hinweise auf Kundenfahrzeuge mit vergessenen Fahrzeugschlüsseln im Zündschloss, die über Nacht im Freien standen, stand zum Arbeitsende des 03.02.2011 erneut ein Fahrzeug mit Schlüssel im Zündschloss am Gelände. Kurzer Hand entschloss sich der eifrige Mitarbeiter den Wagen umzuparken, was in den frühen Morgenstunden des 04.02.2011 für helle Aufregung sorgte. So wurde die Polizei alarmiert und eine Fahndung nach dem Fahrzeug ausgelöst, bis es schließlich wenige hundert Meter vom Autohaus entfernt, versperrt, gefunden wurde.

Nicht schlecht staunten die Chefs, als sie feststellten, dass ihr eigener Mitarbeiter das Fahrzeug „gestohlen“ hatte. Den 30-jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeugs.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser