Polizei zieht Wochenendbilanz

11 Unfälle, Kokain und Amphetamin auf A8 bei Rosenheim

Rosenheim - Auch an diesem Wochenende herrschte dichter Reiseverkehr im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim.

Die Meldung im Wortlaut:

Besonders betroffen war wieder die A 8. Hier waren auch die Auswirkungen der ersten Rückreisewelle deutlich spürbar, so dass es ab Freitagmittag nicht nur in Fahrtrichtung Süden immer wieder zu Stauungen kam. Insgesamt ereigneten sich im Berichtzeitraum 11 Verkehrsunfälle mit insgesamt 24 beteiligten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von rund 60.000 Euro. Hauptsächlich handelte es sich bei diesen Unfällen um Auffahrunfälle, bei denen vor allem fehlender Sicherheitsabstand zu dem vorausfahrenden Fahrzeug unfallursächlich war.

Den richtigen Riecher hatten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim am Sonntag in den frühen Morgenstunden. Bei der Kontrolle eines 32-jähren Salzburgers, welcher mit seinem BWM auf der A8 in Richtung Süden unterwegs war, verlief ein durchgeführter Drogentest positiv auf Kokain und Amphetamine. 

Da der Verdacht bestand, dass er das Fahrzeug unter den Einfluss von Drogen geführt hatte, wurde anschließend eine Blutentnahme auf der Dienststelle durchgeführt. Die unterbundene Weiterfahrt wurde durch einen herbeigerufenen Freund fortgesetzt. Den Salzburger erwarten nun als Konsequenz seines verantwortungslosen Handelns ein empfindliches Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland.

Pressemeldung Vetrkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT