Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf der Innbrücke in Wasserburg

Zum Kopfschütteln: Frau fährt mit Auto Fußgänger an – und beleidigt und flüchtet

Die Polizei leitet Strafverfahren ein
+
Polizei (Symbolbild).

Wasserburg – Am Freitagabend (28. Januar) ereignete sich im Stadtgebiet von Wasserburg ein Unfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger. Über das Verhalten der Autofahrerin kann man dabei nur mit dem Kopf schütteln.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Gegen 20.40 Uhr kam es zu dem Verkehrsunfall zwischen einem bislang unbekannten Pkw und einem Fußgänger in der Salzburger Straße in Wasserburg. Eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin befuhr mit einem dunkelblauen VW Golf von der Innbrücke kommend die Salzburger Straße in Richtung Burgerfeld. Unmittelbar am Ende der Innbrücke erfasste die Fahrerin des VW einen Fußgänger, der am dortigen Zebrastreifen die Fahrbahn in Richtung Kellerstraße überqueren wollte.

Anstatt dem leichtverletzten Fußgänger zu helfen, hat die Unbekannte stattdessen diesen lediglich beschimpft und ist dann im Anschluss in Richtung Burgerfeld weitergefahren. Vom Pkw ist bislang das Teilkennzeichen LA (für Landshut) bekannt. Die Fahrzeugführerin soll eine etwa 50-jährige Frau gewesen sein.

Der 51-jährige Fußgänger erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und klagte über Schmerzen an der Hüfte sowie am rechten Knie .Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Unfallverursacherin geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Wasserburg unter der Telefonnummer 08071/91770 zu melden.

Pressemitteilung Polizei Wasserburg

Kommentare