Unfall mit Radfahrer

VW-Bus erfasst einen Radfahrer frontal

Burghausen - Obwohl der 30-jährige Radfahrer sein Licht eingeschaltet hatte, übersah ihn ein VW-Bus-Fahrer. Der Radfahrer wurde frontal erfasst und vom Fahrrad geschleudert.

Ein 30-jähriger Mann aus Burghausen war am Dienstag, den 28. Januar, gegen 17.50 Uhr, auf der Burgkirchener Straße in Burghausen mit seinem Herrenrad stadteinwärts auf dem Radweg unterwegs.

Kurz nach Ortsbeginn von Burghausen im Norden wollte ein 55-Jähriger aus dem Landkreis mit seinem VW-Bus ein Firmenbetriebsgelände verlassen und in die Burgkirchener Straße einfahren. Obwohl das Radlicht eingeschaltet war, übersah der Autofahrer den von rechts kommenden Radfahrer. Der VW-Bus erfasste den 30-Jährigen frontal.

Der 30-jährige stürzte und verletzte sich am linken Knie und am Arm. Aufgrund der Verletzungen wurde er zur ambulanten Erstversorgung vom Rettungswagen in die Kreisklinik Burghausen eingeliefert.

Sowohl am VW-Bus als auch am Fahrrad entstand leichter Sachschaden. Den 55-jährigen VW-Busfahrer erwartet nun ein Strafverfahren bei der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser