A9: Rosenheimerin überschlägt sich

Garching - Eine 28-jährige Rosenheimerin ist wegen kurzer Unaufmerksamkeit auf der A9 mit ihrem VW ins Schleudern gekommen und überschlug sich. Dabei hatte die Frau Glück.

Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der A9 in Richtung München ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person.

Dabei kam eine 28-jährige Angestellte aus dem Landkreis Rosenheim mit ihrem VW aus Unachtsamkeit ins Schleudern, verlor die Kontrolle über ihr Auto, überschlug sich und kam anschließend auf der Fahrbahn an der Mittelleitplanke zum Stehen.

Durch den Unfall wurde die Fahrerin leicht verletzt und in ein Münchner Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 2000 Euro. Zwei Fahrstreifen mussten zur Bergung des verunfallten Autos für circa eine Stunde gesperrt werden. Es entstand ein Rückstau von circa fünf km.

Des Weiteren ereigneten sich seit Donnerstagabend noch vier Auffahrunfälle, an denen insgesamt acht Autos beteiligt waren. Hierbei wurde eine Insassin leicht verletzt, musste jedoch nicht ärztlich versorgt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 23.000 Euro.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Freising

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser