Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Irschenberg:

Crash: Rosenheimerin landet im Graben

Irschenberg - Sehr unachtsam war am Freitagmorgen eine 77-jährige Rosenheimerin am Irschenberg. Sie verursachte einen Zusammenstoß der für sie und ihre Beifahrerin schmerzhaft endete.

Am 25. April ereignete sich am Jedlinger Berg in Irschenberg gegen 10.20 Uhr ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos. Ein 45-jähriger Miesbacher fuhr mit seinem Peugeot die Bundesstraße 472 in Richtung Irschenberg. An der Abzweigung auf die Staatsstraße 2077 übersah eine 77-jährige Rosenheimerin in ihrem Madza beim Linksabbiegen den Renault des Miesbachers, sodass es zum Zusammenstoß kam.

Durch den heftigen Aufprall beim Zusammenstoß wurde der Madza der Rosenheimerin von der Straße in die gegenüberliegende, mehrere Meter nach unten abfallende, Böschung geschoben. Sowohl die Fahrerin als auch die ebenfalls 77-jährige Beifahrerin des unfallverursachenden Autos erlitten leichte Verletzungen und kamen daher ins Krankenhaus Agatharied.

Der Fahrer des Renaults blieb zum Glück unverletzt. Sein Fahrzeug hat jedoch Totalschaden. Die Front wurde komplett eingedrückt.

Sowohl die Feuerwehr Irschenberg, als auch Miesbach, waren mit insgesamt 23 Mann vor Ort und sicherten die Unfallstelle ab. Da der Peugeot das komplette Fahrzeugöl auf der Bundesstraße verlor, rückte die Straßenmeisterei an und kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn. Die Bundesstraße war wegen dem Verkehrsunfall kurzzeitig komplett, anschließend für eine weitere Stunde halbseitig, gesperrt.

Der Sachschaden an beiden Autos kann auf insgesamt 8000 Euro geschätzt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare