Alk-Fahrt endet in der Ziegelmauer

Mühldorf - Die Alkoholfahrt eines 27-Jährigen endete am Sonntag in einer Grundstücksmauer. Die Ziegelmauer stürzte nach dem Aufprall über dem Auto ein.

Am Sonntag, den 13. Januar, gegen 22 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf mit einem Mazda mit MÜ-Kennzeichen die Trostberger Straße in Richtung Brückenstraße. Er wollte dort nach links in Richtung Stadtmitte abbiegen. Den Schleuderspuren zufolge mußte er wohl den Abbiegevorgang mit überhöhter Geschwindigkeit begonnen haben. Der Wagen kam ins Schleudern und brach nach rechts aus. Der Mazda fuhr über den Gehweg und prallte frontal in die Grundstücksmauer eines dortigen Anwesens. Die massive Ziegelmauer stürzte durch den Aufprall auf einer Länge von ca. 10 m in sich zusammen. Auf dem Gehweg wurde niemand gefährdet.

Der Fahrer des Mazda war alleine im Fahrzeug und angeschnallt; er blieb bei dem Unfall unverletzt. Ein freiwillig durchgeführter Alko-Test ergab bei ihm einen Atemalkoholwert von 0,6 Promille. Im Krankenhaus mußte er letztlich eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 15.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser