Frontalzusammenstoß in Pleiskirchen

Hatte die Unfallgegnerin kein Licht an?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pleiskirchen - Am Montag kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos, weil eine 28-jährige Autofahrerin die Vorfahrtsregeln missachtete. Doch sie hatte eine Erklärung:

Am Montag, den 24. März, gegen 6.50 Uhr, bog eine 28-jährige Pleiskirchnerin mit ihrem Auto von der Gemeindestraße aus Richtung Hub kommend nach links auf die Kreisstraße AÖ 3 in Richtung Winhöring ab.

Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer von links auf der AÖ 3 kommenden Autofahrerin. Die 52-Jährige aus Unterdietfurt war in Richtung Geratskirchen unterwegs.

Beim frontalen Zusammenstoß der Autos entstand jeweils Totalschaden von gesamt ca. 12.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die 28-Jährige gab an, dass sie die andere Autofahrerin deshalb nicht bzw. zu spät bemerkt habe, weil diese ohne eingeschalteten Fahrtlicht fuhr. Die Freiwillige Feuerwehr Wald bei Winhöring war zur Absicherung und Säuberung der Unfallstelle im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser