Unfall mit Polizeiauto: 15.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am Wochenende gab es bislang zwei schadensträchtige Unfälle: Auf der A93 verlor eine Fahrerin die Kontrolle, in der Stadt wurde ein Polizeiauto in einen Unfall verwickelt.

Am frühen Samstagmorgen verlor eine 51-jährige Frau aus Baden-Württemberg auf der Inntalautobahn aus bisher nicht ermittelter Ursache die Kontrolle über ihren Pkw. Der Audi Q5 schleuderte auf Höhe Oberaudorf in Fahrtrichtung Kufstein gegen die rechte und linke Leitplanke, drehte sich mehrmals auf der Fahrbahn um die eigene Achse und kam im hohen Schnee neben der Autobahn zum Stehen. Der Pkw und die Leitplanken wurden dabei erheblich beschädigt. Der Schaden dürfte bei 15.000 Euro liegen. Verletzt wurde niemand. Das Fahrzeug hatte sich in dem meterhohen Schnee dermaßen festgefahren, dass es von einem Abschleppdienst befreit werden musste.

Kurz nach Mitternacht kam es in Rosenheim auf der Kreuzung Rathaus- und Königstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug der Polizei. Während einer Einsatzfahrt stießen der stadtauswärts fahrende Ford eines 42-jährigen Rosenheimers und das Polizeifahrzeug, das von einer 29-jährigen Beamtin geführt wurde, in der Kreuzung zusammen. Während der Pkw-Fahrer unverletzt blieb, wurde die Beamtin leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser