Rollsplitt wird Autofahrerin zum Verhängnis

Wasserburg - Eine 19-jährige Autofahrerin aus Halfing befuhr am Donnerstagabend die Staatstraße von Halfing in Richtung Wasserburg. Rollsplitt sollte ihr dort schließlich zum Verhängnis werden.

Bei Frieberting wird derzeit die Straße ausgebessert und ist deshalb mit Rollsplitt bedeckt. Die Geschwindigkeit ist auf 40 km/h reduziert. Als die Halfingerin auf den Rollsplitt kam, bremst sie ab und kam dadurch ins Schleudern. Schließlich flog sie nach rechts von der Straße ab und landete im Straßengraben.

Das Auto wurde dabei laut Polizei total beschädigt. Die Fahrerin wurde mittelschwer verletzt und ins Klinikum Rosenheim gebracht.

„Man sollte also die Splittauflage nicht unterschätzen“, so ein Sprecher der Polizei. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser