Schlittenunfall endet im Krankenhaus

Samerberg - Ein 42-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim verlor die Kontrolle über seinen Schlitten und prallte unglücklich gegen eine Leitplanke.

Am Sonntag gegen 16.25 Uhr fuhr ein 42-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim auf dem verschneiten Wanderweg von der Hochries kommend mit seinem Schlitten bergab. Kurz vor dem Ziel in Grainbach verlor er die Kontrolle über sein Wintersportgerät und prallte so unglücklich gegen die Leitplanke, daß der Schlitten zurück katapultiert wurde und ihm ins Gesicht schlug. Der Verletzte wurde nach Erstversorgung durch die Bergwacht Grainbach mit Verdacht auf Jochbeinbruch ins Klinikum Rosenheim eingeliefert.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser