Auffahrunfall Richtung Babensham

Reh auf Fahrbahn? Unfall trotz Vollbremsung 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg/Babensham - Weil eine Autofahrerin dachte, ein Reh zu sehen, kam es zu einem Unfall mit Sachschaden auf der Staatsstraße von Wasserburg nach Babensham.

Am 13. Oktober 2015, gegen 06.25 Uhr, fuhr die Fahrerin eines VW Polo auf der Staatstraße von Wasserburg in Richtung Babensham. Kurz nach dem Penzinger See glaubte sie ein Reh stünde auf der Fahrbahn und so bremste sie, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, stark ab.

Der hinter dem Polo fahrende Fahrer eines Baufahrzeugs konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Polo auf. Auch der hinter dem Baufahrzeug fahrende Fahrer eines Hyundai hatte nicht an eine Vollbremsung seines Vordermannes gedacht und fuhr auf das Baufahrzeug auf.

Bei dem Unfall wurde die Fahrerin des Polo leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro.

Pressemitteilung Polizei Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser