Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betrunkener Rollerfahrer kracht gegen Wohnmobil

Stephanskirchen - Das Überholmanöver eines Wohnmobilfahrers brachte einen betrunkenen Rollerfahrer vollends aus der Spur: Er taumelte, stürzte und krachte gegen das Wohnmobil.

Am Donnerstag, 29. Mai, kam es auf der Abfahrt der Umgehungsstraße Richtung Kragling gegen 21.30 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem 55-jährigen Rollerfahrer aus Stephanskirchen und einem 52-jährigen Schweizer, welcher mit einem Wohnmobil unterwegs war. Der Rollerfahrer fuhr am rechten Fahrbahnrand, als er von dem Wohnmobil links überholt wurde. Der Fahrer des Rollers war laut Zeugen sehr unsicher auf seinem Gefährt und kam während des Überholvorgangs ins Taumeln, verlor dann gänzlich die Kontrolle über sein Zweirad und prallte schließlich gegen das Wohnmobil des Schweizers. Der 55-jährige kam zu Sturz und zog sich dabei eine starke Gehirnerschütterung und einen Schlüsselbeinbruch zu.

Bei der Versorgung des Stephanskirchners konnte durch die Beamten Alkoholgeruch festgestellt werden - es wurde deshalb durch die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet. Den Stephanskirchner erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr infolge von Alkohol.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare