Unfallflucht geklärt: 90-Jähriger überführt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Niederaudorf - Ein 90-Jähriger konnte dank eines aufmerksamen Autofahrers überführt werden. Der Schuldige war sofort geständig.

Ein 90-jähriger Pkw-Fahrer aus dem südlichen Landkreis Rosenheim fuhr am Montag, 19. Dezember, gegen Mittag, mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2089 von Oberaudorf Richtung Rosenheim. Vor dem Ortsausgang Niederaudorf fuhr er aus Unaufmerksamkeit auf einen ordnungsgemäß auf der rechten Fahrbahnseite geparkten Pkw VW auf. Der Unfallverursacher fuhr anschließend noch ca. 50 Meter weiter, hielt an und vergewisserte sich, ob Personen zu sehen sind. Da er niemanden sah, fuhr er weiter, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Kurze Zeit später musste der Unfallfahrer jedoch anhalten, weil sein rechter Vorderreifen platt war.

Ein 37-jähriger Rosenheimer, der mit seinem Pkw hinterherfuhr, bemerkte den überforderten betagten Autofahrer, als dieser vergeblich versuchte, den Reifen zu wechseln und informierte mit seinem Handy vorsorglich die Polizei Kiefersfelden. Die Polizeistreife war auch gleich vor Ort und stellte fest, dass der Pkw des 90-jährigen einen Totalschaden (ca. 4000 Euro) aufwies.

Bei den Nachfragen der Polizeibeamten, wie es denn zu dem massiven Unfallschaden gekommen sei, gab der 90-jährige Mann reumütig sofort alles zu und versprach, dass er sich nunmehr auch um den Schaden des geparkten Pkw`s kümmern werde. Der Oberaudorfer Fahrzeughalter, der von dem Unfall noch gar nichts wußte, wurde von der Polizei über alles in Kenntnis gesetzt. Er war sichtlich erfreut, dass er den ca. 4500 Euro teuren Heckschaden an seinem geparkten Pkw nunmehr ordnungsgemäß regulieren kann und bedankte sich in aller Form beim aufmerksamen Hinweisgeber.

Der 90-jährige Unfallverursacher wird wegen der begangenen Unfallflucht angezeigt und seine Fahrtauglichkeit von der Fahrerlaubnisbehörde überprüft.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser