Unfallverursacher wollte unentdeckt bleiben

Großkarolinenfeld - Ein 43-Jähriger prallte mit seinem Volvo gegen einen Baum. Für seine eilige Flucht von der Unfallstelle gab es viele Gründe: 

Am 06. Dezember, gegen 1:00 Uhr, kam ein 41-jähriger Großkarolinenfelder auf der Kreisstraße RO 19, kurz vor dem Öllerschlössl, nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei mähte er zwei Verkehrszeichen um und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt.

Er versuchte sich von der Unfallstelle zu entfernen, konnte aber in der Nähe festgenommen werden. Der Pkw musste von einem örtlichen Abschleppdienst geborgen werden.

Die Ermittlungen ergaben bislang, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheins, der Volvo ohne Versicherungsschutz und der Fahrer alkoholisiert ist.

Pressemitteilung - Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser