Ungebremst auf Motorrad: Frau schwer verletzt

Griesstätt - Weil sie bei einem Abbremsmanöver zu spät reagierte, fuhr eine 58-Jährige fast ungebremst in ein Kraftrad. Eine junge Frau wurde heruntergeschleudert und schwer verletzt.

Am Montag um 10.48 Uhr ereignete sich auf der Staatstraße 2359 auf Höhe Holzhausen ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Kradfahrerin schwer verletzt wurde. Die 23-jährige Frau aus Wasserburg war mit ihrer Honda auf der Staatsstraße in Richtung Griesstätt unterwegs und musste bei Holzhausen verkehrsbedingt abbremsen.

Eine 58-jährige Frau aus dem Landkreis Rosenheim, welche mit ihrem Peugeot hinter dem Krad her gefahren war, bemerkte dies zu spät und fuhr dem Motorrad nahezu ungebremst auf. Kurioserweise kam das Kraftrad dabei nicht zu Fall sondern blieb aufrecht stehend im Frontbereich des Pkw „stecken“.

Die Kradfahrerin wurde jedoch von ihrem Fahrzeug geschleudert und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Per Rettungsdienst wurde sie in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 13 000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser