Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dieser Unsinn ging ins Auge

Unterneukirchen - Einige Jugendliche haben sich einen Spaß daraus gemacht, mit dem Luftgewehr zu schießen. Deshalb muss einer von ihnen jetzt um sein Auge bangen:

Am Samstag, 7. September, gegen 16.20 Uhr, hielten sich mehrere Jugendliche am Wasserwerk oberhalb der AlzChem auf und schossen verbotswidrig mit einem Luftgewehr auf Plastikflaschen. Dabei rutschte einem Jugendlichen das Luftgewehr aus der Hand und es löste sich ein Schuss. Dieser traf einen 15-Jährigen aus Garching genau in ein Auge.

Aufgrund der Schwere der Verletzung wurde der 15-Jährige mit dem Hubschrauber von der Kreisklinik Altötting nach München in eine Spezialklinik geflogen, wo um den Erhalt seines Auges gekämpft wird.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare