Metallkappe ins Gesicht geschleudert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterneukirchen - Schwer verletzt wurde am Mittwoch ein 36-jähriger Kältetechniker beim Zusammenschließen einer Rohrleitung. Er kam mit schweren Gesichtsverletzungen ins Klinikum.

Am Mittwoch, 23. Mai, gegen 9.45 Uhr, kam es auf einer Baustelle an der Tüßlinger Straße zu einem schweren Betriebsunfall. Ein 36-jähriger Kältetechniker aus Spanien entfernte vor dem Zusammenschließen einer Rohrleitung eine Metallkappe von einer unter Druck stehenden Leitung.

Aus noch nicht genau geklärter Ursache schleuderte es dem Spanier die Metallkappe ins Gesicht, wobei er schwere Gesichtsverletzungen erlitt. Er kam mit dem Rettungswagen ins Kreisklinikum nach Altötting und wird in eine Spezialklinik nach München verlegt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser