In Kindergarten und Wohnhaus eingebrochen

Unterneukirchen/Burgkirchen - Zwei Einbrüche beschäftigen derzeit die Polizei. In beiden Fällen konnte jeweils ein Täter geschnappt werden. Ein Dieb wird aber noch gesucht:

Am Freitag, 18. Oktober gegen 11.25 Uhr, wurden zwei junge Männer vom Hauseigentümer überrascht, als sie gerade in sein Haus in der Garchinger Straße einbrechen wollten. Zu Fuß liefen sie in Richtung Ortsmitte davon. Durch eine schnelle Nahbereichsfahndung konnte ein Täter, ein 19-Jähriger aus Hessen, in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Aus Rechtsgründen wurde er später wieder auf freien Fuß gesetzt. Der zweite Täter, von dem es keine nähere Beschreibung gibt, konnte bisher nicht ermittelt werden. Beide waren offensichtlich als Zeitungswerber unterwegs. Bitte um Hinweise diesbezüglich an die Polizei Altötting.

In der Nacht von Donnerstag, 17. Oktober, auf Freitag, 18. Oktober, brachen drei unbekannte Täter in den Kindergarten am Kalkweg ein und entwendeten daraus zwei Fotoapparate, einen Laptop, die Essenskasse sowie einen kleinen Tresor. Der Schaden liegt bei etwa 2000 Euro. Noch am Freitag konnte auf Grund von Ermittlungstätigkeiten ein Täter, ein 18-Jähriger aus Gendorf, ermittelt werden. Das Diebesgut konnte bei ihm zu Hause sichergestellt werden. Der entwendete, noch nicht aufgebrochene Tresor, wurde in der Nähe des Tatortes gefunden.

Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen, aus Rechtsgründen später wieder auf freien Fuß gesetzt. Nach den zwei weiteren Tätern wird noch ermittelt, ebenso ob sie für andere in jüngster Vergangenheit erfolgter Einbrüche in Frage kommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser