Unversicherter Roller geht in Flammen auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Hochstätt - Bei einer "Probefahrt" stürzte ein Rollerfahrer: Die Benzinleitung riss und der Roller brannte beinahe völlig aus. Blöd nur, dass der Roller nicht mal versichert war.

Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr ging bei der ILS Rosenheim eine Mitteilung über ein brennendes Motorrad in Hochstätt ein. Bei Eintreffen der Polizei war das Fahrzeug bereits von der FFW Hochstätt gelöscht worden. Bei der Aufnahme des Sachverhalts stellte sich heraus, dass für den Roller keine Versicherung bzw. Zulassung bestand. Der 19-jährige aus Schechen gab an, dass er mit seinem Roller eine Probefahrt machte und dabei zu Sturz kam. Vermutlich riss bei dem Sturz die Benzinleitung und der Roller fing Feuer. Der Roller brannte fast vollständig aus. Der Sachschaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt.

Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gem. dem Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser