Vermisster 74-Jähriger tot aufgefunden

Gars/Kronberg - Traurige Gewissheit: der seit Montag vermisste Sebastian K. wurde tot im Stauwerk Töging am inn aufgefunden.

Seit Montag, 6. August, wurde der 74-jährige Sebastian K. aus einem Gehöft in Kronberg, Gemeinde Gars, vermisst. Er fuhr zwischen 13 und 14 Uhr von seinen Wohnort mit einem alten Damenrad in unbekannte Richtung los. Ein solchen Fahrradausflug machte er jedoch öfters, wobei er normalerweise bis 17 Uhr wieder zurück war. Als er gegen 21 Uhr noch nicht zurück war, wurde die Polizei verständigt.

Am Dienstag gegen 11 Uhr dann die traurige Gewissheit: Der 74-jährige Sebastian K. wurde tot im Stauwerk Töging am Inn aufgefunden. Die Kriminalpolizei Mühldorf hat die weitere Bearbeitung übernommen.

Polizei, örtliche Feuerwehren, mehrere Hundestaffeln und ein Polizeihubschrauber waren für die Suche nach dem 74-Jährigen im Einsatz.

Nachdem das Fahhrad des Vermissten am Inndamm nahe eines Pumpenwerkes bei Fraham gefunden wurde, wurden die Suchmaßnahmen auf den Inn und Innkanal ausgeweitet. Wasserwacht und Feuerwehren suchten mit Booten, auch mittels eines Sonargerätes, weite Bereiche des Inns und Innkanals bis spät in die Nacht ab.

Gegen 2.50 Uhr wurde die Suche abgebrochen und am Folgetag in der Früh wieder aufgenommen.

Man befürchtete bereits gestern, dass Sebastian K. in den Inn gestürzt ist. An der Stelle, wo seine Sachen gefunden wurden, führen über einen betonierten Sockel Rohre der Pumpstation in den Inn. Diese betonierte Stelle lädt dazu ein, näher an den Inn heranzutreten. Die Betonfläche ist jedoch durch Algen und Bewuchs sehr glatt, weshalb die Sturzgefahr dort sehr hoch ist.

Pressebericht Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser