Vergewaltigung in Bruckmühl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bruckmühl - Eine junge Frau wurde bereits in der Nacht zum Mittwoch, 14.07., Opfer einer Vergewaltigung. Der Täter verging sich an ihr auf einem am Volksfest gelegenen Parkplatz.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand stellt sich der Sachverhalt so dar, dass die 20-Jährige etwa um 02.00 bis 02.30 Uhr auf dem Rückweg von der Toilette ins Festzelt von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Unter einem Vorwand lockte er sie auf den Parkplatz. Arglos ging das spätere Opfer mit dem schwarzhaarigen Mann und wurde kurze Zeit später zu Boden gerissen. Auf dem Parkplatz verging sich der Mann an ihr und flüchtete im Anschluss. Erst einige Tage später war die junge Frau in der Lage bei der Polizei Anzeige zu erstatten.

Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Mit einem über die Staatsanwaltschaft eingeholten Beschluss des Amtsgerichts Rosenheim, wird nun dieses Phantombild des Täters veröffentlicht.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 165 bis 170 cm groß, schwarze Haare, breitschultrig, er trug zur Tatzeit dunkle Kleidung am Oberkörper und eine weite Hose (Checkerhose). Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser