Verkehrskontrollen auf der B12

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Hohenlinden/Ampfing - An mehreren Stellen zwischen Hohenlinden und Ampfing wurden am Montag Verkehrsüberwachungsmaßnahmen mit Unterstützung von Kräften der Bereitschaftspolizei durchgeführt.

Hierbei wurden an mehreren Stellen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt, wobei bei insgesamt 56 Fahrzeugen eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit festgestellt wurde. In 30 Fällen führte dies für die betroffenen Fahrzeugführer zu einer Verwarnung bis 35 Euro, in 26 Fällen wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit der Folge eines Bußgeldes und Punkten in Flensburg erstattet.

Am Autobahnbeginn bei Ampfing wurde z.B. eine 42-jährige Fahrerin mit 103 km/h gemessen, obwohl dort nur 60 km/h erlaubt waren. Dies hat für sie einen Bußgeldbescheid in Höhe von 145 Euro und drei Punkte in Flensburg zur Folge. Ein 44-jähriger italienischer Pkw-Fahrer wurde im Gemeindebereich von Reichertsheim mit 113 km/h gemessen, obwohl dort nur 80 km/h erlaubt sind. Dies führt zu einem Bußgeldbescheid in Höhe von 105 Euro und ebenfalls drei Punkten in Flensburg.

Außerdem wurden auch acht Fahrer wegen Verstoßes gegen Überholverbote, fünf wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt und elf wegen unerlaubten Telefonierens mit dem Handy zur Anzeige gebracht, drei hatten die erforderlichen Fahrzeugpapiere nicht dabei und bei vier waren technische Mängel am Fahrzeug zu beanstanden.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser