Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsunfälle in Mühldorf

Mühldorf - Bei zwei Verkehrsunfällen wurden mehrere Personen verletzt, eine davon sogar schwer. Es entstand zudem hoher Sachschaden.

Ein Mazda-Fahrer wollte am Dienstag, 10. Januar, um 15.48 Uhr, beim Landratsamt nach links in Richtung Töging abbiegen. Dabei übersah er eine Radfahrerin, welche die Ahamer Straße bergauf fuhr. Er fuhr die Frau leicht an, wodurch diese zu Sturz kam und dabei mit dem Kopf gegen die Bordsteinkante fiel. Die Radfahrerin, die keinen Helm trug, erlitt dabei schwere, aber gottlob keine lebensbedrohenden Verletzungen. Sie wurde durch das BRK ins Klinikum Mühldorf verbracht. An Pkw und Fahrrad entstand ein Gesamtschaden von ca. 1600 Euro.

Ebenfalls am Dienstag, 10. Januar, gegen 14.05 Uhr, wollten eine Daimler-Fahrerin und ein Renault-Fahrer nebeneinander von der Friedhofstraße nach links auf die Innbrücke einbiegen. Dabei wechselte die Daimler-Fahrerin auf die rechte Fahrspur und stieß dabei gegen den dort fahrenden Renault. Der Renault-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 3500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare